Wochengebet für den Sonntag Sexagesimae

Fürbittengebet für den 16. Februar 2020, den 2. Sonntag vor der Passionszeit

Dein Wort tröstet und befreit.
Dein Wort ist unser Glück.
Dein Wort ist Hoffnung und Leben.
Sprich zu uns, du unser Gott.

Sprich dein Wort,
damit die Mächtigen es hören.
Sprich, damit aus Misstrauen Vertrauen wird,
damit sich Zerstrittene versöhnen,
damit das Recht über Gewalt und Lüge siegt.
Sprich dein Wort durch deine Propheten
und öffne die Ohren und Herzen der Starken.
Sprich und erbarme dich.

Sprich dein Wort,
damit es die Verletzten und Kranken hören.
Sprich, damit die Wunden heilen,
damit wirksame Medizin entwickelt wird,
damit die Trauernden Trost finden.
Sprich dein Wort durch die Klugen
und öffne die Ohren und Herzen der Verunsicherten.
Sprich und erbarme dich.

Sprich dein Wort,
damit es die Schwachen und Verzweifelten hören.
Sprich, damit Krieg und Gewalt enden,
damit die Heimatlosen und Flüchtlingen einen sicheren Ort finden,
damit die Feindschaft ihre Macht verliert.
Sprich dein Wort durch den Mund der Mutigen
und schenke Frieden.

Sprich dein Wort,
damit es deine Kirche hört.
Sprich, damit die Enttäuschten zurückkehren,
damit sich die Ratlosen zurechtfinden,
damit unsere Kinder dich kennenlernen.
Sprich dein Wort zu uns,
verwandele unsere Herzen und Sinne
durch Jesus Christus.
Er ist dein Wort, er ist die Liebe.
Sende deinen Geist aus,
damit wir dich hören und lieben.
Sprich und erbarme dich
heute und alle Tage.
Amen.