Wochengebet für den 11. Sonntag nach Trinitatis

Gebet für Sonntag, 23. August 2020

Wir danken dir, Gott,
du hast uns geschaffen.
Du gibst uns den Atem.
Du stellst uns hinein in deine Schöpfung.
Du schenkst uns Menschen,
die zu uns gehören.
Wir danken dir, Gott.

Wir bitten dich, Gott,
um neuen Atem für deine Schöpfung.
Sie leidet und wird verletzt.
Wir bitten dich für
die vergifteten Meere,
die brennenden Wälder,
die verdorrten Felder und die durstenden Tiere.
Sie brauchen Heilung.
Höre uns und erbarme dich.

Wir bitten dich, Gott,
um neue Atem für die Menschen,
um die wir uns sorgen.
Sie haben Angst. Wir haben Angst um sie.
Sie leiden unter der Ungewissheit dieser Tage.
Wir wissen nicht, was kommt.
Sie brauchen deinen Segen.
Wir brauchen deinen Segen.
Höre uns und erbarme dich.

Wir bitten dich, Gott,
um neuen Atem für alle,
die dem Frieden in der Welt dienen.
Sie werden geprüft.
Sie erleiden Rückschläge.
Sie verzweifeln –
wir denken an die Menschen in Afghanistan,
in Beirut,
in unserer Nachbarschaft.
Sie brauchen Schutz.
Höre uns und erbarme dich.

Wir bitten dich, Gott,
um neuen Atem für deine Kirche.
Sie ist verunsichert.
Sie sehnt sich danach,
gehört und geachtet zu werden.
Sie feiert dich, Gott,
sie fragt nach dir.
Sie braucht dein Wort.
Höre uns und erbarme dich.

Wir bitten dich, Gott,
du tust Wunder – auch in diesen Tagen.
Komm.
Heile, schütze, segne und sprich
durch Jesus Christus.
Ihm vertrauen wir uns an,
jetzt und alle Tage.

Amen.