Wochengebet für den 2. Sonntag nach Epiphanias

Fürbittengebet für Sonntag, 14. Januar 2018

Dreieiner Gott.
Du bist die Quelle der Weisheit,
du bist Ursprung und Ziel unseres Lebens,
du bist ewige Liebe.
Wir beten zu dir und danken dir.

Deine Weisheit, barmherziger Gott,
führt zum Leben.
Darum erfülle mit deiner Weisheit alle,
die Macht über andere haben:
die Politiker, die Richterinnen, die Lehrer.
Du kennst sie und das, was von ihnen erwartet wird.
Leite sie.
Schenke ihnen Weisheit.
Mache auch uns weise.
Wir bitten dich:
Zeige uns den Weg zum Leben.

Deine Liebe, ewiger Gott,
führt zum Leben.
Darum stärke alle,
die mit ihren Kräften andere stützen:
Altenpfleger, Krankenschwestern, Rettungssanitäter.
Du kennst sie und siehst ihre Liebe.
Beschütze sie.
Gehe mit ihnen, wenn sie müde werden.
Wir bitten dich:
Zeige uns den Weg zum Leben.

Deine Demut, heiliger Gott,
führt zum Leben.
Darum behüte alle,
die gedemütigt werden:
die Menschen ohne Obdach,
die Gemobbten,
die zu Unrecht Beschuldigten.
Du kennst sie und spürst ihre Traurigkeit und Angst.
Tröste sie und hole sie heraus.
Mach auch uns demütig.
Wir bitten dich:
Zeige uns den Weg zum Leben.

Deine Nähe, unergründlicher Gott,
führt zum Leben.
Darum heile unsere Kranken und
tröste unsere Trauernden.
Wir bitten dich:
Zeige uns den Weg zum Leben.

Dein Wort, du rettender und befreiender Gott,
führt zum Leben.
Darum sprich zu uns.
Sprich zu deiner weltweiten Kirche,
zu den Gemeinden, die ihre Kirchengebäude hergeben müssen,
zu den Gemeinden, die unter Polizeischutz Gottesdienst feiern,
zu den Gemeinden, die bedrängt werden.
Du siehst ihren Glauben.
Du kennst unseren Glauben.
Segne unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden,
unsere neu Getauften.
Wir bitten dich:
Zeige uns den Weg zum Leben.

Du bist die Quelle der Weisheit,
du bist Ursprung und Ziel unseres Lebens,
du bist ewige Liebe.
Im Vertrauen auf Jesus Christus bitten wir dich heute und alle Tage:
Zeige uns den Weg zum Leben.

Amen.