Wochengebet für den vorletzten Sonntag im Kirchenjahr

 

Fürbitte für Sonntag, 15. November 2015

Barmherziger und gnädiger Gott,
Richter und Erlöser,
zu dir rufen wir:
Richte dein Recht auf in unserer Welt.

Schaffe Recht den Hungernden,
in unserer Nachbarschaft,
in den Notunterkünften,
in den Flüchtlingslagern,
in den Dürregebieten.
Verwandle unseren guten Willen in Brot für die Armen.
Zu dir rufen wir:
Richte dein Recht auf in unserer Welt.

Schaffe Recht denen, die Durst haben,
sich verzehren nach
sauberem Wasser,
gesundem Klima,
frischer Kraft,
Sinn und Erfüllung.
Verwandle unseren guten Willen in kluge Hilfe.
Zu dir rufen wir:
Richte dein Recht auf in unserer Welt.

Schaffe Recht den Fremden,
auf den gefährlichen Fluchtrouten durch Europa,
bei Behörden und Ämtern,
in Schulen und Gemeinden,
in den weltweiten Lagern.
Verwandle unseren guten Willen in herzliches Willkommen.
Zu dir rufen wir:
Richte dein Recht auf in unserer Welt.

Schaffe Recht denen,
die ihrer Würde beraubt werden,
den missbrauchten Kindern und Frauen,
denen, die wie Sklaven in Kakaoplantagen und Textilfabriken arbeiten,
denen, die jede Arbeit annehmen und sich doch nicht ernähren können,
die vor den Trümmern ihres Lebens stehen.
Verwandle unseren guten Willen in beherztes Tun.
Zu dir rufen wir:
Richte dein Recht auf in unserer Welt.

Schaffe Recht denen,
die krank sind,
die allein gelassen werden,
denen man die medizinische Versorgung verweigert,
die als Ärzte unter Lebensgefahr arbeiten,
die pflegen und sich dabei aufreiben.
Schaffe Recht den Sterbenden und allen,
die sie begleiten.
Verwandle unseren guten Willen in heilende Nähe.
Zu dir rufen wir:
Richte dein Recht auf in unserer Welt.

Schaffe Recht denen,
die eingesperrt und gefangen sind,
die gefoltert werden,
die mutig ihren Glauben bekennen und die Wahrheit bezeugen,
die verschleppt und vom Tod bedroht sind,
die in großer Angst leben.
Verwandle unseren guten Willen in Mut.
Zu dir rufen wir:
Richte dein Recht auf in unserer Welt.

Barmherziger und gnädiger Gott,
Richter und Erlöser,
du schaust auf deine Menschen,
du siehst uns ins Herz.
Verwandle unsere Ängste in Liebe, die dich bezeugt.
Ermutigt durch deinen Geist und
als deine Gemeinde, die dir vertraut,
rufen wir:
Richte dein Recht auf in unserer Welt –
heute und alle Tage.

Amen.