Wochengebet für den 16. Sonntag nach Trinitatis

Fürbittengebet für Sonntag, 27. September 2020

Legen wir den Geist der Furcht ab, 
verschließen wir unsere Herzen vor der Angst.
Danken wir für das Glück des Glaubens.
Unser Gott hat uns den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit gegeben.
Unser Gott ist die Quelle des Lebens.

Bitten wir Gott um den Geist der Kraft:
für die Menschen, die am Boden liegen,
die verzweifelt sind,
die trauern und den Tod fürchten,
die Schmerzen haben und sich nach Heilung sehnen.
Du Gott des Lebens – Höre uns.
Bitten wir Gott um den Geist der Kraft:
für die Menschen, die Neues beginnen,
die aufbrechen,
die einen langen Weg vor sich haben.
Du Gott des Lebens – Höre uns.

Bitten wir Gott um den Geist der Liebe:
für die Menschen, die Kranke pflegen,
die verzichten, damit andere leben,
die Einfluss haben und deren Meinung zählt.
Du Gott des Lebens – Höre uns.
Bitten wir Gott um den Geist der Liebe:
für alle die urteilen und richten,
die um Vergebung bitten,
für unsere jüdischen Geschwister am Großen Versöhnungstag.
Du Gott des Lebens – Höre uns.

Bitten wir Gott um den Geist der Besonnenheit
für alle, die Verantwortung übernommen haben,
die in Verhandlungen über das Geschick von Ländern und Völkern entscheiden,
die über Waffen verfügen.
Du Gott des Lebens – Höre uns.
Bitten wir Gott um den Geist der Besonnenheit
in den Kirchen und in den Gemeinden,
an unserem Ort und in aller Welt.
Du Gott des Lebens – Höre uns.

Gott der Liebe und des Friedens,
höre unsere Bitten.
Sei mit uns und allen, die zu uns gehören.
Lass deinen Geist in unserer Mitte sein,
damit der Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit die Furcht vertreibt.
Dies bitten wir im Vertrauen auf Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Bruder und Herrn.
Amen