Gebet für den Johannistag 2017

Gebet für den Johannistag 2017, Sonnabend, 24. Juni 2017

Unsere Zeit steht in deinen Händen,
Gott, Schöpfer und Erlöser,
die Tage und Jahre sind dein.
Gutes empfangen wir
und Schwieriges.
Du gibst uns zu tragen
und du trägst das Schwere mit uns.

Auf der Höhe des Jahres halten wir inne
und schauen zurück.
Wir danken für alles,
was gelungen ist in diesem Jahr.
Wir danken für die Neugeborenen,
für die Menschen, die sich gefunden haben,
für den Segen, den du auf unser Tun legst,
für die neuen Möglichkeiten,
die geöffneten Türen,
die glückliche Ankunft.
Wir bitten dich für die Menschen,
die in diesem Jahr Schweres erdulden mussten,
für die Menschen, die schwer erkrankten,
für die, die geliebte Menschen verloren haben,
denen der Glanz der Tage abhanden kam
und die sich um den Zustand der Welt sorgen.
Du bist Mitte und Ziel der Zeit.
Du bist Trost und Liebe.
Erbarme dich.

Auf der Höhe des Jahres halten wir inne
und sehen der Zukunft entgegen.
Komme du uns entgegen,
unseren Kindern und
den Menschen, die Neues wagen,
unserer Stadt, unserem Land und allen,
die Verantwortung für das Zusammenleben der Menschen übernommen haben.
Wir bitten dich um Segen
für die Ernte,
für den Sommer,
für uns und alle, die zu uns gehören.
Du bist Mitte und Ziel der Zeit.
Du bist Trost und Liebe.
Erbarme dich.

Auf der Höhe des Jahres halten wir inne
und hören auf dein Wort.
Deine Boten hast du ausgesandt.
Johannes den Täufer hast du berufen,
damit wir deinen Christus sehen und auf ihn hören.
Er ist das Lamm, das hinwegnimmt die Sünde der Welt.
Er ist unser Friede.
Durch ihn bitten wir dich.
Erbarme dich unser.
Amen.