MARTINI 44

Schichtenmodell-w

MARTINI 44 – Zentrum für Kultur, Gesundheit und Soziales

Auf dem Grundstück des ehemaligen Krankenhauses Bethanien wurde im Frühjahr 2019 das Zentrum martini44 eröffnet: Wohnen, Kultur, Beratung, Begegnung, Betreuung und Pflege – alles unter einem Dach. Verschiedene Vereine und Institutionen haben dort eine neue Heimat gefunden und 80 preisgünstige Mietwohnungen wurden gebaut.

Im Erdgeschoss gibt es die öffentlichen Räume des Zentrums. Das Kulturhaus Eppendorf hat den in unmittelbarer Nachbarschaft liegenden Standort verlassen und präsentiert sich mit dem neuen Namen KUNSTKLINIK – Kulturzentrum Eppendorf auf einer größeren Fläche und mit einem neuen Gastronomie-Pächter, dem Restaurant Köpke. Ebenfalls neu eingezogen sind die Geschichtswerkstatt Eppendorf und das Quartiersnetzwerk martini.erleben.

Der Verein HAMBURGISCHE BRÜCKE – Gesellschaft für private Sozialarbeit belebt das neue Zentrum mit der Sozialstation Eppendorf, dem „Demenzdock“ und der Tagespflege für Menschen mit Demenz „Mole44“. Im ersten Stock hat sich eine ambulant betreute Wohn-Pflege-Gemeinschaft gegründet.

In der 2. und 3. Etage wohnen die MARTINIS: Eine bunte Mischung älterer Menschen, die sich seit mehreren Jahren für ihr gemeinschaftliches Wohnprojekt engagieren. Für sie sind 24 öffentlich geförderte Wohnungen entstanden (1. Förderweg), da­von drei für Rollstuhlfahrer*innen, außerdem ein Gemeinschaftsraum und eine Dachterrasse.

Bauherr von martini44 ist die Wohnungsbaugenossenschaft Bauverein der Elb­gemeinden (BVE).

Weitere Informationen gibt es hier: www.martini44.de