Wochengebet für Palmarum

Fürbittengebet für Sonntag, 14. April 2019, den 6. Sonntag der Passionszeit

Hosianna singen wir dir zu,
Jesus Christus.
Du reitest dem Tod entgegen
und hörst, wie die Menschen dir zujubeln.

Wir singen dir Hosianna zu,
Jesus Christus,
und bitten dich:
Höre auch, wie Weinen und Klagen den Jubel verdrängen.
Die Kranken weinen vor Schmerzen.
Die Trauernden klagen und vermissen die,
die sie geliebt haben.
In der Stille nennen wir dir ihre Namen.
Höre uns und wisch die Tränen ab.
Komm und erbarme dich.

Wir singen dir Hosianna zu,
Jesus Christus,
und bitten dich:
Höre auch, wie Empörung den Jubel verdrängt.
Die Jugendlichen sind wütend.
Die Machtlosen fragen danach,
wann die Mächtigen ihrer Verantwortung gerecht werden.
Höre uns und gib den Mutigen langen Atem.
Komm und erbarme dich.

Wir singen dir Hosianna zu,
Jesus Christus,
und bitten dich:
Höre auch, wie Spott den Jubel verdrängt.
Die Starken verachten die Schwachen.
Die, die sich für unverletzlich halten, säen Hass.
Höre uns und schaffe deinem Frieden Raum.
Komm und erbarme dich.

Wir singen dir Hosianna zu,
Jesus Christus,
und bitten dich:
Höre auch, wie Enttäuschung den Jubel verdrängt.
Die Suchenden sehnen sich danach, anzukommen.
Die Verklagten hoffen auf Gerechtigkeit.
Höre uns und zeige du den Weg zum Leben.
Komm und erbarme dich.

Wir singen dir Hosianna zu,
Jesus Christus,
und bitten dich:
Höre auch den Jubel deiner weltweiten Kirche
in Jerusalem und hier in ….
Höre uns und alle, die in dieser Woche
aus deinem Leiden Hoffnung schöpfen.
Höre uns. Segne uns diese heilige Woche.
Komm und erbarme dich.
Amen.