Wochengebet für den Sonntag Okuli

Fürbittengebet für Sonntag, 04. März 2018, den 3. Sonntag der Passionszeit

Heiliger Gott,
dir bringen wir unsere Sorgen und unseren Dank.
Dir bringen wir den Schmerz und die Hoffnung auf Frieden.
Deine Augen sehen die Not.
Wir bitten dich:
Sei nahe und erbarme dich.

Heiliger Gott,
deine Augen sehen das Sterben in Syrien,
deine Augen sehen,
wie brutale Herrscher ihre Macht ausspielen,
deine Augen sehen,
wie hilflos die Welt den Kriegen und dem Morden zusieht.
Du bist heilig,
du bist die Hoffnung.
Erweise deine Macht und rette die Leidenden.
Wir bitten dich:
Sei nahe und erbarme dich.

Heiliger Gott,
deine Augen sehen die Hungernden,
deine Augen sehen,
wie Dürre und Überflutungen die Ärmsten zu Flüchtlingen machen.
Deine Augen sehen die Not der Obdachlosen in unseren Städten,
du siehst unsere hilflosen Versuche zu helfen.
Du siehst den guten Willen und unsere Grenzen.
Deine Augen sehen die Verzweifelten,
die Kranken und ihre Hoffnungen.
Du bist heilig,
du bist das Leben,
du bist unsere Hoffnung für alle,
die in Finsternis und Todesangst leben.
Erweise deine Macht und Gerechtigkeit.
Wir bitten dich:
Sei nahe und erbarme dich.

Heiliger Gott,
deine Augen sehen auf deine weltweite Kirche,
deine Augen sehen,
wie wir deinem Sohn Jesus Christus nachfolgen,
deine Augen sehen, wie wir scheitern
und wie wir von neuem nach ihm fragen.
Deine Augen sehen,
wie lieb uns dein Wort
und wie groß unsere Hoffnung ist.
Du bist heilig,
du segnest unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden,
du tröstest unsere Trauernden,
du liebst unsere Kinder.
Voller Vertrauen auf Jesus Christus,
der für uns gelitten hat und für uns einsteht,
bitten wir dich:
Sei nahe und erbarme dich.
Heute und alle Tage.

Amen.