Wochengebet für den Sonntag Lätare

Fürbittengebet fürSonntag, 11. März 2018, den 4. Sonntag der Passionszeit

Christus ist mein Leben, und Sterben ist mein Gewinn. (Phil 1,15-21)

Christus,
du unser Leben,
der du in den Tod gingst,
und wir wissen dich lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit,
nimm uns Sterbliche bei der Hand,
und halte uns, wie wir hoffen.

Wir sehen dich sterben
mit den Menschen in Ost-Ghouta und Afrin,
mit Frauen und Kindern in Kellern und Trümmern,
mit Verschütteten und Verwundeten
und singen zu dir dem Lebendigen:
Herr, erbarme dich.

Wir sehen dich sterben
unter den Menschenströmen von Süden nach Norden,
unter den Fliehenden vor Not und Elend,
die kaum eine Chance haben,
ihre Träume zu verwirklichen,
und singen zu dir dem Lebendigen:
Herr, erbarme dich.

Wir sehen dich sterben
mit denen,
die ihren Glauben bekennen auch in höchster Gefahr,
mit Christen in Syrien, in Pakistan und Ägypten,
mit unseren verfolgten Schwestern und Brüdern,
und singen zu dir dem Lebendigen:
Herr, erbarme dich.

Wir sehen dich sterben
mit Menschen in unserer Nähe,
die unheilbar krank sind,
mit denen, die sich quälen,
denen es schwer wird,
am Ende loszulassen und dir ganz zu vertrauen,
und singen zu dir dem Lebendigen:
Herr, erbarme dich.

Wir sehen dich sterben
mit den Einsamen,
an die sich niemand erinnert,
deren Würde niemand mehr sieht,
abgestellt in Pflegeheimen
oder verwahrlost in ihren Wohnungen,
und singen zu dir dem Lebendigen:
Herr, erbarme dich.

Wir sehen dich sterben
mit denen,
die keinen Lebensmut mehr haben,
die versinken in Traurigkeit und Angst,
die sich selbst nicht mehr kennen und niemandem mehr vertrauen,
und singen zu dir dem Lebendigen:
Herr, erbarme dich.

Wir sehen dich sterben
mit allen,
die im Leben wie tot sind,
gefangen in Egoismus und Lieblosigkeit,
haschend nach schnellem Glück um jeden Preis,
die sich nicht öffnen können für die Weite des Lebens in dir,
und singen zu dir dem Lebendigen:
Herr, erbarme dich.

Christus,
du unser Leben,
der du in den Tod gingst,
und auf deine Auferstehung setzen wir all unsere Hoffnung.
Laß uns ein werden mit dir
und den Tod überwinden
an deiner Hand, die uns hält.
Amen.