Wochengebet für den 4. Sonntag im Advent

Fürbittengebet für Sonntag, 23. Dezember 2018

Ganz nah bist du schon,
du bist mit uns.
Immanuel, du Morgenstern,
Ganz nah bist du schon,
wir warten auf dich.

Wir warten,
dass sich endlich erfüllt,
was unsere Mütter und Väter schon hofften.

Wir warten auf dich,
damit wir mit eigenen Augen sehen,
wie die Niedrigen erhoben werden,
• die Arbeitslosen und Aufstocker in den Jobcentern,
• die Obdachlosen in unseren Großstädten,
• die Gemobbten und Ängstlichen.
O komm, o komm, du Morgenstern.

Wir warten auf dich,
damit wir es selbst erleben,
wie die Hungrigen endlich satt werden,
• die Kinder im Jemen,
• die Kunden der Tafeln,
• die Pfandflaschensammler.
O komm, o komm, du Morgenstern.

Wir warten auf dich,
damit wir in den Nachrichten davon hören,
• dass gerechte Menschen regieren,
• dass die Regierenden deine Gebote achten,
• dass Wahrheit wahr bleibt,
• dass allen Gerechtigkeit widerfährt.
O komm, o komm, du Morgenstern.

Wir warten auf dich,
damit wir und deine weltweite Kirche davon singen,
• wie du den Trauernden die Tränen abwischst,
• wie du die Kranken von ihren Schmerzen erlöst
• und wie du alles neu machst.
Wir warten auf dich
O komm, o komm, du Morgenstern.

Ganz nah bist du schon,
du bist mit uns.
Immanuel, du Morgenstern,
wir warten auf dich.
Mit allen, die zu uns gehören,
bitten wir dich.
Komm.