Wochengebet für den 3. Sonntag nach Trintiatis

Fürbittengebet für Sonntag, 02. Juli 2017

Du gibst uns nicht verloren,
barmherziger Gott.
Niemanden gibst du verloren.
Deine Liebe ist ewig.
Mache dich auf,
du Hirte und
erbarme dich.

Du gibst die Mächtigen dieser Welt nicht verloren,
du Freund der Armen und Schwachen.
Wir bitten dich für den G-20-Gipfel in Hamburg.
Sieh auf die Mächtigen,
sieh auf alle, die gegen den G-20-Gipfel protestieren
und auch auf alle, die für das Gelingen des Gipfels arbeiten.
Wir bitten dich um Gerechtigkeit.
Du gibst uns nicht verloren.
Mache dich auf,
du Hirte und
erbarme dich.

Du gibst die Bedrängten und Kranken nicht verloren,
du Freund der Verzweifelten und Verfolgten.
Wir bitten dich für die Menschen in den Kriegs- und Elendsgebieten dieser Welt.
Sieh auf die von der Cholera Bedrohten im Jemen,
sieh auf die, denen niemand hilft und
auf die, denen die Mittel zum Helfen fehlen.
Sieh auf die Menschen in Mossul
und den unvorstellbaren Horror, dem sie ausgeliefert sind.
Wir bitten dich um Frieden.
Du gibst uns nicht verloren.
Mache dich auf,
du Hirte und
erbarme dich.

Du gibst unsere Kinder nicht verloren,
du Freund der Kleinen und Suchenden.
Wir bitten dich für die Schülerinnen und Schüler.
Sieh auf alle, die sie beurteilen,
sieh auf die Erwachsenen, die ihnen Orientierung geben
und auch auf die, die überfordert sind
und den an sie gestellten Ansprüchen nicht gerecht werden.
Wir bitten dich um Barmherzigkeit.
Du gibst uns nicht verloren.
Mache dich auf,
du Hirte und
erbarme dich.

Du gibst deine Kirche nicht verloren,
du Freund deiner Gläubigen.
Wir bitten dich um die Einheit deiner Kirche.
Sieh auf die Generalversammlung der Weltgemeinschaft reformierter Kirchen,
die in diesen Tagen in Leipzig zusammenkommt.
Sieh auf unsere Gemeinde und alle,
die zu ihr gehören.
Sieh auf unsere Kranken,
unsere Sterbenden,
unsere Trauernden.
Wir bitten dich um Glauben und Liebe.
Du gibst uns nicht verloren.
Mache dich auf,
du Hirte und
erbarme dich.

Du gibst uns nicht verloren,
du Ewiger und Barmherziger.
Dir vertrauen wir uns und alle, die zu uns gehören an
durch Jesus Christus, unseren guten Hirten.

Amen.