Wochengebet für den 3. Sonntag im Advent

Fürbittengebet für Sonntag, 16. Dezember 2018

Bereitet dem Herrn den Weg; denn siehe, der Herr kommt gewaltig.

Wir wissen dich auf dem Weg zu uns, Gott,
und fragen doch ängstlich:
Wo bist du?
Wir wissen dich in unserer Nähe, Gott,
und bitten doch:
Komm zu uns!
Komme bald!
Überwinde, was dir widersteht,
und schaffe dir Raum in unseren Herzen!

Komm in unsere zerrissene Welt,
wo geschwiegen wird über die Elenden und gelacht über Schwache,
wo Eigennutz regiert und eingefahrene Weltbilder herrschen,
wo einer dem anderen neidet und mißtraut,
wo die Arroganz der Etablierten auf die Ängste der Abgehängten trifft.
Wir rufen:
Nun komm, der Heiden Heiland.

Warte nicht, komm
zu allen die Heilung erhoffen,
wo sie fast undenkbar geworden ist,
Heilung des Körpers, Heilung der Seele,
Heilung der Natur,
Heilung von bedrohten Kulturen und zerfallenden Gemeinschaften.
Wir rufen:
Nun komm, der Heiden Heiland.

Komm
in zerstörte Städte und verbrannte Dörfer,
in die wuchernden Metropolen,
in die Slums und die verdorrte Fluren,
in die Flüchtlingslager dieser Welt.
Komm
zu allen Traumatisierten,
zu allen, die vor sich selbst fliehen,
zu allen, deren Leben einem schnellen Profit geopfert wird.
Wir rufen:
Nun komm, der Heiden Heiland.

Komm, warte nicht, komm,
nur du kannst retten,
nur du kannst erlösen, was dem Tod übergeben ist,
sterbende Meere, vertriebene Völker,
verlorenes Erinnern, erkaltender Glaube,
und alle Schöpfung harrt auf dich.
Komm in unsere Welt, die in Gewalt versinkt,
Wir rufen:
Nun komm, der Heiden Heiland.

Komm zu uns,
die wir Gefangene sind in uns selbst,
verstrickt in unsere Ansprüche und Lieblosigkeiten,
in Strategien des eigenen Vorteils und der Selbstgerechtigkeit,
Verschlossene im Dunkel.
Wir warten auf dich, ängstlich,
denn wir wissen nicht weiter ohne dich,
und rufen:
Nun komm, der Heiden Heiland.

Du bist auf dem Weg zu uns.
Laß uns dein Nahen,
den Anbruch deiner neuen Welt spüren,
deinen offenen Himmel,
wenn du alles und auch uns verwandeln wirst,
Amen, komm Herr Jesus!

Amen.