Wochengebet für den 20. Sonntag nach Trinitatis

Fürbittengebet  für Sonntag, 14. Oktober 2018

Barmherziger Gott,
du sprichst und das Leben beginnt.
Du rührst deine Geschöpfe an und Liebe erfüllt die Welt.
Du bist Ursprung und Ziel.

Wir bitten dich um deinen Atem
für deine Geschöpfe am Beginn des Lebens.
Für unsere Kinder und
für alle, von denen sie Anregungen empfangen
und die für sie sorgen.
Wir bitten dich um deinen Atem
für die Kinder, die gefährdet sind,
die zur Arbeit gezwungen werden
und für die niemand sorgt.
Umhülle sie mit deinen Schutz
und zeigen ihnen deine Treue.
Wir rufen zu dir:
Erbarme dich.

Wir bitten dich um deine Fürsorge
für deine Geschöpfe am Ende des Lebens.
Für die Kranken, die den Tod erwarten,
für alle, denen sie wichtig sind und die sie begleiten
und für alle, die in Hospizen Sterbenden und Schmerzgeplagten beistehen.
Wir bitten dich um deine Fürsorge
für die Trauernden,
für alle, die ohne Abschied gegangen sind
und nun fehlen.
Trockne ihre Tränen
und zeige ihnen deine Gegenwart.
Wir rufen zu dir:
Erbarme dich.

Wir bitten dich um deine Hilfe
für deine Geschöpfe inmitten von Tod und Gefahr.
Für die Opfer der Erdbeben auf Sulawesi,
für die Opfer von Fluten und Stürmen.
Wir bitten dich um deine Hilfe
für alle, die inmitten von Krieg und Gewalt ausharren,
für alle, die dem Frieden dienen
und nach Versöhnung suchen.
Tröste sie
und erfülle ihre Hoffnungen.
Wir rufen zu dir:
Erbarme dich.

Wir bitten dich um deinen Heiligen Geist
für deine weltweite Kirche.
Für die Gemeinden, die unterdrückt werden
und im Verborgenen zusammenkommen.
Wir bitten dich um deinen Heiligen Geist
für deine Gemeinde an diesem Ort
und für alle, mit denen wir zusammen
deine Gegenwart und Menschenfreundlichkeit bezeugen.
Sprich zu uns,
erinnere uns an deine Gebote
und an das, was gut ist,
damit wir leben.
Geh mit uns mit.
Im Vertrauen auf Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Bruder und Herrn
rufen wir zu dir:
Erbarme dich.