Wochengebet für den 12. Sonntag nach Trinitatis

Fürbittengebet für Sonntag, den 8. September 

Barmherzig bist du,
Wunder tust du.
Du bist unsere Hoffnung,
treuer Gott.
Dich bitten wir:
Erbarme dich.

Du heilst, die zerbrochenen Herzens sind.
Vor dich bringen wir alle,
die an den Spaltungen in der Welt verzweifeln,
denen die Kraft fehlt,
der Zerstörung deiner Schöpfung entgegenzutreten,
die ratlos zurückweichen vor Streit und Hass.
Du heilst, wenn wir an Grenzen stoßen.
Dich bitten wir:
Erbarme dich.

Du verbindest die Wunden.
Vor dich bringen wir alle,
die durch Stürme und Überflutungen verletzt wurden
und die Opfer des Klimawandels.
Vor dich bringen wir
die brennenden Wälder und
die Angst unserer Kinder.
Vor dich bringen wir
die Toten und Verwundeten der ungezählten Kriege.
Du heilst, wo wir schuldig wurden.
Dich bitten wir:
Erbarme dich.

Du richtest die Elenden auf.
Vor dich bringen wir
die Kranken, die uns nahe sind,
die Trauernden und unsere Verstorbenen.
Vor dich bringen wir alle,
deren Leid niemand berührt.
Du heilst, wenn unsere Herzen schwach sind.
Dich bitten wir:
Erbarme dich.

Du hörst auf unsere Lieder.
Vor dich bringen wir deine weltweite Kirche,
und alle, die dich suchen.
Vor dich bringen wir die Jugendlichen,
die in diesen Wochen mit dem Konfirmandenunterricht beginnen,
die neu Getauften
und alle, die deine Liebe mit ihren Händen und Worten weitertragen.
Du tust Wunder,
du verwandelst diese Welt durch deine Liebe.
Dir, dreieiner Gott,
vertrauen wir uns an
und bitten dich:
Erbarme dich

Amen