Wochengebet für den 1. Sonntag nach Trinitatis

Fürbittengebet für Sonntag, 18. Juni 2017

Gott des Friedens,
du sprichst zu uns.
Deine Stimme mahnt uns.
Deine Stimme tröstet uns.
Sprich.
Lass die Welt auf deine Stimme hören.

Wir bitten dich
für die, die sich deinem Gebot entziehen:
für die, die das Recht beugen,
für die, die die Wahrheit verachten,
für die, die kein Mitleid kennen.
Pflanze in ihre Herzen den Samen des Friedens,
damit die falsch Bezichtigten Recht erfahren,
damit die Lüge endet,
damit den Schwachen Gerechtigkeit widerfährt.
Kyrie eleison.

Wir bitten dich
für die, deren Tränen nicht trocknen:
für die, alles verloren haben außer dem eigenen Leben,
für die, die um geliebte Menschen trauern,
für die, die in Angst leben.
Belebe sie und wecke ihren Mut,
damit sie Fülle statt Mangel und Frieden statt Gewalt erfahren,
damit die Freude zurückkehrt,
damit die Hoffnung nicht zuschanden wird.
Kyrie eleison.

Deine Stimme ruft uns.
Dein Wort richtet uns auf.
Deine Gegenwart heilt.
Wir bitten dich für die Menschen,
die dir vertrauen:
für deine weltweite Kirche,
für die Verfolgten,
für die Kranken in unserer Gemeinde
für alle, um die wir uns sorgen.
Erneuere deine Kirche,
behüte die Verfolgten,
heile die Kranken,
segne unsere Lieben
und alle, für die wir Verantwortung tragen.

Du Gott des Friedens,
du sprichst zu uns.
Deine Stimme mahnt uns.
Deine Stimme tröstet uns.
Sprich heute und alle Tage zu uns
durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Bruder und Herrn.

Amen.